2018 habe ich eine Einladung nach Bridlington angenommen um den, mit Beatrice und Peter "ausgewanderten", Bravo zu besuchen.

Natürlich musste ich diese Reise nutzen um meine Leuchtturm-Sammlung zu erweitern. Nach einigen Recherchen habe ich Bücher über alle Leuchttürme in England und Wales gefunden. Tony Denton und Nicholas Leach haben eine hervorragende Arbeit geleistet. In fünf Büchern, nach Regionen geordnet, habe ich einen reichen Fundus vorgefunden. Die folgenden Seiten habe ich nach diesen Büchern eingeteilt um eine Orientierung zu geben. Leider habe ich nicht alle Leuchttürme "einsammeln" können. Das ist auf jeden Fall ein Grund nochmal wieder zu kommen. 2020 ist das Vorhaben leider an Corona gescheitert, hoffentlich scheitert es 2021 nicht am Brexit.

Für die fehlenden Türme habe ich hier - im Gegensatz zu den anderen Ländern - Platzhalter eingefügt.

Nachdem ich in Dover mit der Fähre angekommen war, habe ich mich schon nach kurzer Zeit an den Linksverkehr gewöhnt. Meine Hunde und ich genossen einen kurzen Steinstrandspaziergang in Hastings und nahmen dann direkten Kurs nach Stonehenge. Die Steine wollte ich schon immer mal sehen. Unsere Erste Nacht haben wir dann auf dem nahegelegenen Campingplatz verbracht. Einige andere Gäste legten mir die Seebrücke in Clevedon ans Herz, die im ersten Teil der Reise - Der südwesten - zu sehen ist.

Am nächsten Morgen ging es dann nach Bristol und zum ersten Leuchtturm der Reise. Dann - gegen den Uhrzeigersinn - rund um die große Britische Insel.

© 2020 by Beate Steffens. Proudly created with Wix.com